Buchs SG / A13: 19-jährige Autofahrerin durchbricht Wildschutzzaun

Am Donnerstag (13.02.2020), kurz nach 17 Uhr, hat eine 19-Jährige mit ihrem Auto auf der A13 einen Selbstunfall verursacht. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Das Auto erlitt Totalschaden.

Die Frau war mit ihrem Auto von Haag in Richtung Buchs unterwegs. Beim Schützenhaus kam das Auto aus zurzeit noch unbekannten Gründen rechts von der Strasse ab. Das Auto geriet erst auf die Leitplanke und durchbrach danach einen Wildschutzzaun. Im angrenzenden Wiesland kam es schliesslich zum Stillstand. Die Fahrerin wurde beim Unfall leicht verletzt und zur Kontrolle von der Rettung in Spital gefahren. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken.



 

Quelle: Kapo SG
Bildquelle: Kapo SG

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Buchs SG / A13: 19-jährige Autofahrerin durchbricht Wildschutzzaun

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.