Aktuelle Corona-News

Oftringen AG: Rotlichtmissachtung führt zu Kollision zweier Autos

Weil eine Lenkerin beim A1-Anschluss Oftringen das Rotlicht missachtete, kam es gestern am späten Abend zu einer Kollision zweier Autos. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, 13. Februar 2020, um 22.20 Uhr beim A1-Anschluss in Oftringen. Die 60-jährige Lenkerin eines Renault fuhr auf der Äusseren Luzernerstrasse von Zofingen in Richtung Oftringen.

Gleichzeitig verliess ein Hyundai die A1 von der Fahrbahn Bern her. Dessen 78-jähriger Fahrer wollte am Ende der Ausfahrt nach links in Richtung Zofingen abbiegen. Die beiden Autos stiessen dann im Einmündungsbereich zusammen.

Alle Beteiligten blieben unverletzt. An den Autos entstand jedoch grosser Schaden.

Nach ersten Erkenntnissen muss die Renault-Fahrerin die rote Ampel missachtet haben. Die Kantonspolizei Aargau verzeigte sie an die Staatsanwaltschaft.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Oftringen AG: Rotlichtmissachtung führt zu Kollision zweier Autos

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.