Semsales FR / A12: Sekundenschlaf am Steuer führt zu Unfall

Heute Morgen ist ein Automobilist am Steuer seines Fahrzeugs eingeschlafen und hat einen Unfall verursacht. Er wurde verletzt mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Eine Fahrbahn wurde für den Verkehr gesperrt.

Am Freitag, 14. Februar 2020, gegen 06:45 Uhr, fuhr ein 30-jähriger Automobilist aus dem Kanton Waadt auf der A12 von Châtel-St-Denis in Richtung Bulle.

Auf der Höhe von Semsales, als er sich auf der Überholspur befand, schlief er ein und verlor die Herrschaft über sein Auto. Dieses geriet auf die rechte Seite, prallte mit einem Lastwagen zusammen und kam auf dem Pannenstreifen zum Stillstand.

Als einziger Verletzter, wurde er mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Aufgrund der Rettungsmassnahmen wurde die rechte Spur während einer Stunde für den Verkehr gesperrt.

Das Personal des Strassenunterhaltdienstes wurde für die Instandsetzung der Fahrbahn aufgeboten. Das zerstörte Fahrzeug wurde von der Dienstgarage abgeschleppt. Am Ende des Polizeieinsatzes konnte der Lastwagenchauffeur seine Fahrt fortsetzen.

 

Quelle: Kapo FR
Bildquelle: Kapo FR

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Semsales FR / A12: Sekundenschlaf am Steuer führt zu Unfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.