Aktuelle Corona-News

Autofahrer kümmert sich nicht um schwer verletzte Fußgängerin – Zeugenaufruf

Gelsenkirchen. Schwer verletzt wurde eine 63-jährige Fußgängerin am Freitagabend, 28. Februar, bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Alfred-Zingler-Straße Ecke Kurt-Schumacher-Straße.

Die Gelsenkirchenerin überquerte gegen 20.45 Uhr an einer Fußgängerampel die Alfred-Zingler-Straße. Hierbei wurde sie von einem hellen Pkw angefahren. Dessen Fahrer war gerade von der Kurt-Schumacher-Straße nach rechts in die Alfred-Zingler-Straße abgebogen.

Nach der Kollision hielt der unbekannte Autofahrer kurz an, sprach einige Worte mit der Schwerverletzten und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung, ohne sich um die am Boden liegende Frau zu kümmern.

Die 63-Jährige wird in einem Krankenhaus stationär behandelt. Die Polizei sucht nun den Fahrer des hellen Unfallwagens. Er ist etwa 50 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß, schlank und hatte helle lockige Haare. Hinweise zum Vorfall und zum Flüchtigen nehmen die Ermittler unter den Rufnummern 0209 365-6200 (Verkehrskommissariat) oder 0209 365-2160 (Leitstelle) entgegen.

 

Quelle: Polizei Gelsenkirchen
Titelbild: FooTToo – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Autofahrer kümmert sich nicht um schwer verletzte Fußgängerin – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.