Aktuelle Corona-News

Kanton Aargau: Polizei stoppt mehrere Schnellfahrer

Anlässlich mehreren auf dem Kantonsgebiet durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen konnten sechs Verkehrsteilnehmer mit massiv übersetzter Geschwindigkeit gemessen werden.

Mit ihrem Lasermessgerät führte die Kantonspolizei am Wochenende an mehreren Standorten eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

Der Fokus lag ausschliesslich auf Geschwindigkeitsüberschreitungen, die einem groben Verkehrsdelikt entsprechen und den Führerausweisentzug zur Folge haben.

Am Samstag, 29. Februar 2020 konnte in Nussbaumen (Obersiggenthal) ein Motorradfahrer und ein Automobilist mit je 115 km/h gemessen werden. Die beiden Lenker, ein 59-jähriger Schweizer und ein 19-jähriger Algerier konnten angehalten und zur Anzeige gebracht werden. Auf diesem Streckenabschnitt (Ausserortsbereich) beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 80 km/h.

Gestern Sonntag, 01. März 2020 stellte die Polizei einen Motorradlenker fest, der in Vordemwald mit 119 km/h fuhr. Der 31-jährige Schweizer konnte angehalten und verzeigt werden.

Am gleichen Tag kam das Lasermessgerät in Reinach im Innerortsbereich zum Einsatz. Die Kantonspolizei stoppte drei Fehlbare. Ein Motorradfahrer, ein 23-jähriger Schweizer war mit 87 km/h unterwegs (anstelle der erlaubten 50 km/h.) Die Kantonspolizei stoppte ihn und nahm ihm den Führerausweis umgehend ab. Eine Autofahrerin sowie ein Autofahrer wurden mit 80 bzw. 78 km/h erfasst. Sie wurden angehalten und verzeigt.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton Aargau: Polizei stoppt mehrere Schnellfahrer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.