Aktuelle Corona-News

Kanton Neuenburg: Verkehrssicherheit 2019 auf historischem Höchststand

Nur ein Mensch kam 2019 auf Neuenburger Strassen ums Leben, das ist schlicht und einfach der niedrigste Wert seit 1939!

Die Bilanz der Neuenburger Polizei für die Verkehrssicherheit 2019 stellt somit einen historischen Rekord dar.

Nur eine Person starb 2019 auf Neuenburger Strassen, vier weniger als 2018. Noch nie, seit die Statistiken verfügbar sind (1939), hat die Polizei ein so niedriges Ergebnis verzeichnet. Zur Erinnerung: 1970 waren 59 Menschen getötet worden. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Neuenburger Polizei (PONE) 315 Verkehrsunfälle mit Verletzten (335 im Jahr 2018).

Das Fahrerverhalten (Geschwindigkeit, Unaufmerksamkeit, Vorfahrtsverweigerung usw.) ist die Hauptursache für Unfälle, gefolgt von Fahruntüchtigkeit (Alkohol, Drogen, Müdigkeit usw.). Im Jahr 2019 wurden 10.247 Verkehrsteilnehmer auf Alkohol getestet, und 7,3% von ihnen, d.h. 752 Fahrer, wurden wegen Trunkenheit angezeigt. Es ist zu beachten, dass 39% (292) der Verstösse auf leichte Trunkenheit (weniger als 0,4 mg/l) und 61% (460) auf Trunkenheit über 0,4 mg/l zurückzuführen sind. Zum Vergleich: Im Jahr 2018 wurden 8.291 Nutzer kontrolliert und 678 Trunkenheitsfälle festgestellt, d.h. 8,1% der festgestellten Verstösse.

Geschwindigkeitskontrollen

Im Jahr 2019 passierten mehr als 35 Millionen Fahrzeuge die halbstationären und stationären Geschwindigkeitskameras des Kantons, was insgesamt 94.091 Bußgelder und 800 Anzeigen von Verstössen bedeutet, was einer Vergehensrate von 0,26% entspricht (0,26% im Jahr 2018). Darüber hinaus führte die PONE 1.662 Kontrollen mit mobilen Radarkontrollen durch, die zu 33.467 Bußgeldern und 1.016 Meldungen über Verstösse bei 737.512 kontrollierten Fahrzeugen führten, was einer Verstossquote von 4,68% (4,77% im Jahr 2018) entspricht. Via Sicura: 6 rücksichtslose Fahrer (5 im Jahr 2018) wurden überprüft und die gemessenen Extremgeschwindigkeiten waren: 188 km/h auf Autobahnen (Abschnitt mit 80km/h), 147 km/h außerhalb des Ortes sowie 126 km/h innerorts.

Präventivmassnahmen

Auch wenn diese Ergebnisse in den Augen der PONE zufriedenstellend erscheinen, lässt PONE in ihren Bemühungen um die Strassenprävention nicht nach. Jedes Jahr sensibilisiert unsere Gruppe für Strassenerziehung und Prävention die jüngsten Verkehrsteilnehmer durch Besuche in den Klassenzimmern des Kantons. In den kommenden Monaten werden an verschiedenen Orten im Kanton Sensibilisierungskampagnen in direktem Kontakt mit der Bevölkerung durchgeführt. Sie werden sich zum Beispiel auf Alkohol, Sicherheitsgurte, das neue Schuljahr und die Benutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt konzentrieren. Darüber hinaus wird am 21. Juni 2020 beim SCAN in Malvilliers ein Tag zur Sensibilisierung der Motorradfahrer für Sicherheitsfragen stattfinden.

 

Quelle: Kantonspolizei Neuenburg
Titelbild: Symbolbild / Kantonspolizei Neuenburg

Was ist los im Kanton Neuenburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton Neuenburg: Verkehrssicherheit 2019 auf historischem Höchststand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.