Aktuelle Corona-News

Neues Coronavirus: Erster Todesfall im Kanton Waadt bzw. in der Schweiz

Der Kanton Waadt hat am 5. März 2020 einen Todesfall durch das neue Coronavirus gemeldet. Es handelt sich um den ersten Todesfall in der Schweiz.

Das Bundesamt für Gesundheit steht in engem Kontakt mit den Behörden des Kantons Waadt.

Bei der verstorbenen Person handelt es sich um eine mit dem Coronavirus infizierte 74-jährige Frau. Sie war seit dem 3. März hospitalisiert und ist in der Nacht des 5. März verstorben.

 

Quelle: Bundesamt für Gesundheit
Artikelbild: Symbolbild © Rynaldi – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

6 Kommentare


  1. Di Maio -Hausammann

    Vielleicht machten unsere Minister jetzt was oder Herr Koch wie schlimm muss es kommen bevor etwas gemacht wird in der Schweiz.

    • Was soll man machen? Wird doch schon viel gemacht. Mein Beileid

    • Nicht wenige beklagen ,von mir aus zu unrecht, dass sogar zu viel gemacht wird. Haben Sie sich denn die ganze Zeit im Keller verkrochen, oder wie erklärt es sich, dass Sie nicht mitbekommen was alles gemacht wird?

  2. Jeden einzelne Tote an diese Virus ist eine Zuviel .Viel Kraft an die Familie .?

  3. Wir müssen vorsichtig sein und Hände desinfizieren.Aber diese Panikmache finde ich nicht gut.Und Herr Koch macht schon alles was er kann.Er hat auch gesagt dass es für ältere Menschen gefährlich wird.Besser die Augen und Ohren offen halten als immer Herr Koch zu kritisieren.

  4. Gertrud von Aesch

    Bitte die Presse sollte nicht so Panik verbreiten Diese Frau hatte ja Vorgeschichte mit einer anderen Krankheit Sie wäre vermutlich auch an jeder anderen Grippe verstorben.Nun wissen wir doch 1bis 2 Meter Abstand zu halten Hände gründlich zu waschen , frische Luft und nach draussen zum spazieren zu Gehen. Hört bitte auf ansonsten landen viele noch in der Klappsmühle

Ihr Kommentar zu:

Neues Coronavirus: Erster Todesfall im Kanton Waadt bzw. in der Schweiz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.