Aktuelle Corona-News

Kanton Zug: Erotik-Etablissements kontrolliert – zwei Prostituierte gebüsst

06.03.2020 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Zug

Die Zuger Polizei hat in den letzten Tagen mehrere Betriebskontrollen durchgeführt. Zwei Personen hatten keine gültige Arbeitsbewilligung.

Zur Bekämpfung der Schwarzarbeit haben Einsatzkräfte der Zuger Polizei in Zusammenarbeit mit dem Amt für Wirtschaft und Arbeit am Montag (2. März 2020) sowie am Dienstag (3. März 2020) mehrere Kontrollen durchgeführt.

Dabei wurden Erotiketablissements und deren Sexarbeiter/innen überprüft.

In einem Erotik-Etablissement in der Stadt Zug sowie in der Gemeinde Baar wurde je eine selbstständige Prostituierte angetroffen, die über keine gültigen Arbeitsbewiligungen verfügten. Sie erhielten je eine Verwaltungsbusse von mehreren Hundert Franken. Die Weiterführung ihrer Tätigkeit wurde ihnen bis zum Erlangen einer gültigen Arbeitsbewilligung untersagt.

 

Quelle: Zuger Polizei
Titelbild: Symbolbild © Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton Zug: Erotik-Etablissements kontrolliert – zwei Prostituierte gebüsst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.