Aktuelle Corona-News

Basel BS: Neulenker (20) zerstört durch Fehlmanöver einen Verteilerkasten

Wegen eines Selbstunfalls auf der Kreuzung Ahornstrasse/Birkenstrasse ist es in der Nacht auf Samstag lokal zu Stromunterbrüchen gekommen.

Ein 20-jähriger Neulenker war bei einem Fehlmanöver mit seinem Auto in einen Verteilerkasten, eine Steinmauer und eine Signalstange geprallt.

Die Industriellen Werke Basel mussten den Verteilerkasten entfernen; bis kurz nach zwei Uhr war bei den betroffenen Anwohnern die Stromzufuhr teilweise unterbrochen.

Nach ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei waren es Unaufmerksamkeit und mangelnde Fahrpraxis, die gegen 23.40 Uhr die Fehlbedienungen ausgelöst hatten. Der junge Mann wollte zunächst auf der Kreuzung sein Auto wenden. Als er noch einmal zurücksetzen musste, übersah er, dass er noch den Vorwärtsgang eingelegt hatte. Als er das Gaspedal betätigte, beschleunigte sein automatikbetriebenes Fahrzeug daher vorwärts. Als er versuchte das Bremspedal zu betätigen geriet er erneut aufs Gaspedal. Daraufhin kollidierte das Auto mit der Steinmauer, dem Verteilerkasten und der Signalstange.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Stadt

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Basel BS: Neulenker (20) zerstört durch Fehlmanöver einen Verteilerkasten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.