Aktuelle Corona-News

31-Jähriger mit 2,86 Promille getreten – Polizei sucht nach unbekanntem Schläger

München. Am frühen Sonntagmorgen (8. März) schlugen zwei Männer im Ostbahnhofes aufeinander ein. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen des Vorfalles sowie nach einem der beiden Männer, der flüchtete. Er soll gegen den am Boden Liegenden getreten haben. Im zweiten Fall bedrohte ein 29-jähriger Eritreer im Hauptbahnhof drei Männer mit einer Flasche.

Ein 27-Jähriger, der von der gegenüberliegenden Straßenseite kam, schlug ihn nieder.

Ein stark alkoholisierter 31-jähriger Österreicher und ein bislang Unbekannter gerieten kurz nach halb ein Uhr in einem Getränkeshop im Ostbahnhof aus unbekannter Ursache aneinander. Dabei kam es zu Handgreiflichkeiten und Tritten. Als der Oberösterreicher, der als erster zuschlug, am Boden lag, soll sein Kontrahent ihn mehrmals mit dem Fuß in den Körper getreten haben. Erst nach lauten Rufen von zwei Zeugen, ließ der Unbekannte, ca. 20-Jährige ab und flüchtete. Dabei verlor er einen Handschuh. Mit einer S2 (Petershausen) fuhr er um 00:41 Uhr stadteinwärts. Der mit 2,86 Promille stark alkoholisiere Österreicher aus Braunau am Inn hatte zumindest keine sichtbaren Verletzungen; lehnte eine Behandlung durch Rettungssanitäter ab.

Die Bundespolizei wertet nun Videoaufzeichnungen vom Ostbahnhof und der betreffenden S-Bahn aus. Zeugen, die die Tat beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion München unter der Rufnummer 089/515550-111 zu melden.

Ein 29-jähriger Eritreer aus Röhrmoos bedrohte gegen 03:45 Uhr am Ausgang Bayerstraße des Hauptbahnhofes drei Unbekannte mit einer Flasche und drohte ihnen verbal mit dem Tod. Die drei flüchteten Richtung Ausgang Arnulfstraße. Vier Männer, die dies von der gegenüberliegenden Straßenseite der Bayerstraße aus beobachtet hatten, liefen zu dem mit 2,32 Promille alkoholisierten Afrikaner. Dort angekommen schlug einer der Männer, ein 27-jähriger Deutscher aus Germersheim, Atemalkoholgehalt 1,27 Promille, dem Eritreer mit der Faust ins Gesicht, wodurch dieser zu Boden fiel. Dann gingen die Vier wieder zurück auf die andere Straßenseite.

Alle Beteiligten wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen von der Bundespolizei freien Fußes entlassen. Gegen den 27-Jährigen wird wegen Körperverletzung gegen den 29-Jährigen wegen Bedrohung ermittelt.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion München
Bildquelle: Bundespolizeiinspektion München

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

31-Jähriger mit 2,86 Promille getreten – Polizei sucht nach unbekanntem Schläger

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.