Aktuelle Corona-News

Bretigny-sur-Morrens VD: Serien-Einbrecher verhaftet

Bereits am Dienstag, 11. Februar 2020, wurde nach drei Einbrüchen in Häuser in Bretigny-sur-Morrens ein Einbrecher in die Flucht geschlagen und in Cugy von der Hundebrigade verhaftet.

Am Dienstag, 11. Februar 2020, gegen 2.50 Uhr, wurde das Centre d’Engagement et de Transmission der Kantonspolizei Waadt vom Geschädigten informiert, dass in seinem Haus Einbrecher am Werk seien.

Ein Grosseinsatz wurde durch mehrere Patrouillen der Gendarmerie sowie durch die Hundebrigade gestartet. Die Täter wurden von dem Geschädigten in die Flucht geschlagen und konnten das Gelände verlassen. Sie nahmen die Beute aus den zuvor begangenen Einbrüchen mit.

Nach einer vom Hundeführer und seinem Hund geführten Leine wurde einer der Täter festgenommen und vom Polizeihund am rechten Bein leicht verletzt. Einige der aus den anderen Villen gestohlenen persönlichen Gegenstände und Werkzeuge, die für Einbrüche verwendet werden konnten, wurden bei dem festgenommenen Täter gefunden. Er ist Albaner, ohne Status in der Schweiz, in Albanien wohnhaft und 28 Jahre alt. Er hat die Mehrzahl der gegen ihn erhobenen Vorwürfe anerkannt. Er wurde für die Zwecke der Untersuchung inhaftiert.

Der diensthabende Staatsanwalt leitete eine Untersuchung ein. Die Untersuchungen wurden Ermittlern der Sicherheitspolizei anvertraut, die von ihren Kollegen der forensischen Polizeibrigade und den Gendarmen der Region unterstützt wurden.

 

Quelle: Kantonspolizei Waadt
Titelbild: Symbolbild / Kantonspolizei Waadt

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Bretigny-sur-Morrens VD: Serien-Einbrecher verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.