Rumäne verletzt Slowaken mit Messer

Wien. Gestern Abend kam es am Westbahnhof zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (Vorfallszeit: 08.03.2020, 18:40 Uhr, Vorfallsort: 15., Europaplatz).

Ein 37-Jähriger (Stbg: Rumänien) verletzte im Zuge des Streites laut Zeugenangaben einen 26-Jährigen (Stbg: Slowakei) mit Messerstichen am Arm. Beim Eintreffen der Polizei wies auch der Beschuldigte Schnittverletzungen auf.

Beide Personen wurden zur Versorgung in Krankenhäuser gebracht. Danach kam der Angreifer in den Arrest. Aufgrund der erheblichen Alkoholisierung des 37-Jährigen konnte er vorerst nicht vernommen werden. Es konnte in weiterer Folge erhoben werden, dass laut Zeugen der 26-Jährige gemeinsam mit einem unbekannten Täter für den Diebstahl einer Umhängetasche des 37-Jährigen verantwortlich sein soll. Dieser Diebstahl soll sich unmittelbar nach dem Messerangriff ereignet haben.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Symbolbild © Spok83 – shutterstock.com




Ihr Kommentar zu:

Rumäne verletzt Slowaken mit Messer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.