Aktuelle Corona-News

Kanton Tessin: Grenzverkehr wird auf grössere Grenzübergänge kanalisiert

Ab sofort wird im Tessin der Grenzverkehr aus Italien auf die grösseren Grenzübergänge kanalisiert.

An neun kleineren Grenzübergängen werden die bereits installierten Barrieren geschlossen. Diese Massnahme erfolgt, um dem Monitoringauftrag der Schweiz im Zuge der italienischen Dekrete vom 8. und 9. März 2020 besser gerecht zu werden.

Die Grenze zu Italien bleibt offen für Grenzgängerinnen und Grenzgänger (siehe auch Medienmitteilung des Bundesrats vom 8. März 2020). Die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) hat seit Montag ein Monitoringsystem eingerichtet, um die Wirksamkeit der seitens Italien angeordneten Massnahmen zu beobachten. Dies wird mit den zur Verfügung stehenden Mitteln umgesetzt. Die EZV arbeitet dabei mit intensivierten Stichproben und risikobasierten Kontrollen. Eine solche Massnahme ist zum Beispiel das Kontrollieren der Grenzgänger-Ausweise. Ausserdem arbeitet die EZV mit den italienischen Partnerbehörden zusammen.

Mitarbeitende der EZV weisen im Rahmen der Kontrollen auf der Strasse und im Bahnverkehr Reisende aus Italien auf die bestehenden Reisebeschränkungen im Freizeit- und Tourismusverkehr hin und empfehlen ihnen, wenn immer möglich von Reisen aus Italien in die Schweiz abzusehen. Die EZV stützt sich dabei auf die von Italien erlassenen Dekrete.

Damit die EZV diese Aufgaben gezielt umsetzen kann, hat sie entschieden, ab sofort den Grenzverkehr aus Italien auf die grösseren Grenzübergänge zu kanalisieren. An neun kleineren Grenzübergängen werden die bereits installierten Barrieren geschlossen.

Dies betrifft folgende Grenzübergänge. Reisende sind gebeten, auf die übrigen angegebenen Grenzübergänge auszuweichen.

Geschlossener Grenzübergang -> Ausweichmöglichkeit auf Grenzübergang

Pedrinate -> Chiasso strada (Ponte Chiasso)
Ponte Faloppia -> Novazzano Brusata (Bizzarone) o Chiasso strada
Novazzano Marcetto -> Novazzano Brusata (Bizzarone) o Chiasso strada
San Pietro di Stabio -> Stabio Gaggiolo
Ligornetto Cantinetta -> Stabio Gaggiolo
Arzo -> Stabio Gaggiolo o Brusino Arsizio
Ponte Cremenaga -> Fornasette o Ponte Tresa
Cassinone -> Fornasette
Indemini -> Dirinella (Zenna)

Diese neun Grenzübergänge bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Die EZV verfolgt die Lageentwicklung aufmerksam und steht im Kontakt mit den in- und ausländischen Partnerbehörden.

 

Quelle: Eidgenössische Zollverwaltung
Titelbild: Nagib – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton Tessin: Grenzverkehr wird auf grössere Grenzübergänge kanalisiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.