Aktuelle Corona-News

PKW von Zuggarnitur erfasst – Mutter und Tochter schwer verletzt

Straßwalchen/Haidach. Am 10.03.2020, um 21.50 Uhr, kam es in Straßwalchen, im Bereich Haidach, beim dortigen unbeschrankten Bahnübergang zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Zuggarnitur der Braunauer Bahn.

Eine 23-Jährige Salzburgerin fuhr mit dem PKW in Richtung des Bahnüberganges Haidach.

Die 49-Jährige Mutter befand sich am Beifahrersitz. Aus bislang unbekannten Gründen fuhr die 23-Jährige trotz blinkender Signalanlage und zwei angebrachte STOP Schilder auf die Bahn Geleise der Braunauer-Bahn. Aus Richtung Straßwalchen näherte sich ein Zug und erfasste den PKW. Das Fahrzeug wurde in die angrenzende Wiese geschleudert.

Aufgrund der starken Deformierungen am PKW wurde die Beifahrerin im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der FFW Straßwalchen aus dem Wrack geschnitten werden. Die Lenkerin konnte schon vorher aus dem PKW geborgen werden. Beide Personen wurden von der Rettung mit schweren Verletzungen in das UKH Salzburg bzw. das Uniklinikum Salzburg/Unfallchirurgie gebracht.
Am Triebwagen entstand Sachschaden im Bereich der Front.

Die Zugstrecke und auch die Fahrbahn waren für ca. 1 Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Die FFW Straßwalchen befand sich mit 7 Fahrzeugen und ca. 50 Einsatzkräften vor Ort.

 

Quelle: LPD Salzburg
Titelbild: Symbolbild © visualpower – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

PKW von Zuggarnitur erfasst – Mutter und Tochter schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.