Aktuelle Corona-News

A1 bei St. Gallen: Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen

Am Freitag (13.03.2020), um 16.50 Uhr, hat sich auf der Autobahn A1, Gossau – St.Gallen, ein Auffahrunfall mit vier involvierten Fahrzeugen ereignet.

Verletzt wurde dabei niemand.

Der Fahrer eines Sattelmotorfahrzeugs fuhr auf dem Normalstreifen der Autobahn A1 Richtung St.Margrethen. Hinter ihm fuhren ein 45-jähriger Autofahrer und ein 38-jähriger Autofahrer in dieselbe Richtung. Auf Höhe der Einfahrt St.Gallen-Kreuzbleiche fuhr ein 40-jähriger Mann mit seinem Lieferwagen auf dem Beschleunigungsstreifen neben dem Sattelmotorfahrzeug. Um sich in den Verkehr einordnen zu können, liess er dieses passieren und scherte unmittelbar dahinter auf den Normalstreifen ein. In diesem Moment musste das Sattelmotorfahrzeug verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Trotz einer eingeleiteten Vollbremsung konnte der Lieferwagenfahrer die Auffahrkollision nicht mehr verhindern. Ein dahinter fahrender 45-jährige Autofahrer bremste sein Auto ebenfalls bis zum Stillstand ab, wonach ein zuhinterst fahrender 38-jährige Autofahrer auf das vor ihm fahrende Auto auffuhr. Aufgrund der Wucht der Kollision wurde das Auto des 45-Jährigen gegen den Lieferwagen geschoben. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in der Höhe von gegen 20’000 Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei St. Gallen
Titelbild: Kantonspolizei St. Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

A1 bei St. Gallen: Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.