Aktuelle Corona-News

Risch Rotkreuz ZG: Zwei Rumänen nach Einbruch verhaftet

Nach einem Einbruchdiebstahl in Rotkreuz wurden die beiden mutmasslichen Täter kurze Zeit später durch das Grenzwachtkorps verhaftet. Das Deliktsgut konnten die Einsatzkräfte sicherstellen.

In der Nacht auf Samstag (14. März 2020) haben zwei Männer auf einem Bauernhof in Rotkreuz einen Waren- sowie Kassenautomaten aufgeborchen und daraus Wurstwaren wie auch mehrere Hundert Franken Bargeld entwendet.

Am Samstagmorgen wurden die mutmasslichen Einbrecher nach einer Kontrolle durch das Grenzwachtkorps beim Grenzübergang St. Margrethen festgenommen und anschliessend der Zuger Polizei übergeben. Das Deliktsgut befand sich im Auto der Männer und konnte sichergestellt werden.

Die zwei festgenommenen Männer besitzen die rumänische Staatsbürgerschaft und sind 32 resp. 39 Jahre alt. Sie wurden der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug zugeführt, die
eine Strafuntersuchung wegen Diebstahls, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch s eröffnet sowie beim Zwangsmassnahmengericht Antrag auf Untersuchungshaft gestellt hat.

Es wird nun abgeklärt, ob die festgenommenen Beschuldigten neben dem vorliegenden Einbruch noch für weitere, gleichgelagerte Delikte in Frage kommen.

 

Quelle: Zuger Polizei
Titelbild: Symbolbild © Zuger Polizei

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Risch Rotkreuz ZG: Zwei Rumänen nach Einbruch verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.