Aktuelle Corona-News

Horw LU: Frau beim Joggen von Hund gebissen & verletzt – Polizei sucht Zeugen

19.03.2020 |  Von  |  Luzern, Polizeinews, Schweiz

Am Mittwochnachmittag wurde an der Seestrasse in Horw eine Frau beim Joggen von einem Hund gebissen und verletzt.

Die Polizei sucht den Hundehalter oder Personen welche Angaben zum Vorfall machen können.

Am Mittwoch, 18. März 2020, in der Zeit von 15:30 – 16:00 Uhr war eine Frau auf der Seestrasse in Horw von Kastanienbaum her am Joggen. Im Gebiet Rüteli seien gemäss ihren Aussagen bei der dortigen Wiese zwei Männer und zwei Frauen gestanden, welche sich unterhalten hätten. Als sie auf der Höhe dieser Personen angekommen war, sei plötzlich ein Hund hinter der Gruppe hervorgerannt und habe sie gebissen. Von der Situation überrascht sei sie einfach weitergelaufen. Die Frau wurde durch den Hund verletzt und begab sich nachträglich in ärztliche Behandlung.

Nähere Angaben zu der Personengruppe oder dem Hund können nicht gemacht werden.

Die Luzerner Polizei sucht den unbekannten Hundehalter oder Personen welche Angaben zum Vorfall oder dem gesuchten Hundehalter machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041/ 248 81 17 zu melden.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Symbolbild / Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. Natürlich ist das nicht okay. Aber warum müssen nur wir Hundehalter Rücksicht nehmen, nie die anderen? Jogger, Fahrradfahrer, Skater – sie alle brausen oft still auf uns zu. Wir Spaziergänger erschrecken. Der Hund auch. Und viele Hunde fühlen sich oder ihre Besitzer in Gefahr und reagieren. Verantwortungsvolle Hundebesitzer leinen deshalb ihre Hunde an wenn viele Leute unterwegs sind! Und an alle Jogger, Fahrradfahrer, Skater: Ich nehm Rücksicht, Hund an die Leine. Und ihr: bitte langsam, und macht auf euch aufmerksam! Habe hinten leider keine Augen…

Ihr Kommentar zu:

Horw LU: Frau beim Joggen von Hund gebissen & verletzt – Polizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.