Aktuelle Corona-News

Funkstreife eskortiert Hochschwangere – gesundes Kind zur Welt gebracht

Wien. Die Funkstreifenbesatzung “Otto/3” wurde bei einer roten Ampel von einem 36-jährigen Fahrzeuglenker, der neben ihnen hielt, um Hilfe gebeten.

Am Beifahrersitz des Pkw saß die 32-jährige hochschwangere Freundin des Mannes, bei der bereits heftige Wehen eingesetzt hatten.

Aufgrund der offensichtlichen Dringlichkeit, rechtzeitig in ein Krankenhaus zu gelangen, forderten die Beamten den 36-Jährigen kurzerhand auf, dem Streifenwagen zu folgen. Mit Blaulicht und Folgetonhorn eskortierten sie den nachfahrenden Pkw – natürlich unter Berücksichtigung der nötigen Verkehrssicherheit – in das Krankenhaus Hietzing, wo die 32-Jährige nur fünf Minuten nach dem Eintreffen einen gesunden Sohn zur Welt brachte.

Die frisch gebackenen Eltern bedankten sich im Anschluss an die Geburt telefonisch bei der Funkstreifenbesatzung des “Otto/3”, Revierinspektor Kevin D., Inspektor Michael M. und Aspirant Florian A.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Symbolbild © Sunny Chan – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. Bravo Otto/3 super gemacht nur weiter so. Grüsse R Kurth

Ihr Kommentar zu:

Funkstreife eskortiert Hochschwangere – gesundes Kind zur Welt gebracht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.