Aktuelle Corona-News

Kanton Solothurn: Drei Polizeiposten werden vorübergehend geschlossen

Aufgrund der aktuellen Lage werden die Schalter der Polizeiposten Hägendorf, Trimbach und Mariastein für die Bürgerinnen und Bürger ab Donnerstag, 26. März 2020, bis auf Weiteres geschlossen.

Dies, weil auf diesen Posten die geforderten Hygienemassnahmen aufgrund der räumlichen Gegebenheiten schwierig umzusetzen sind. Die Versorgung der Bevölkerung ist trotz dieser Massnahme weiterhin gewährleistet.

Die aktuelle Lage rund um das Corona Virus hat zur Folge, dass die Schalter der Polizeiposten Hägendorf, Trimbach und Mariastein ab Donnerstag, 26. März 2020, für die Bürgerinnen und Bürger bis auf Weiteres geschlossen werden. Dies, weil die von Bund und Kanton geforderten Hygienemassnahmen im Zusammenhang mit dem Publikumsverkehr aufgrund der räumlichen Gegebenheiten schwierig umzusetzen sind (Montieren von Plexiglasscheiben usw.).


PP Trimbach

PP Trimbach


PP Hägendorf

PP Hägendorf


Die Versorgung der Bevölkerung mit polizeilichen Dienstleistungen ist trotz dieser Massnahme gewährleistet. Anrufe auf die betroffenen Polizeiposten werden weiterhin entgegengenommen oder auf die Alarmzentrale umgeleitet. Zudem sind die Notrufsäulen bei den Eingängen weiterhin in Betrieb. Im Notfall ist die Polizei jederzeit über die Notfallnummern 112/117 erreichbar. Die Dauer dieser Massnahme ist derzeit nicht absehbar.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton Solothurn: Drei Polizeiposten werden vorübergehend geschlossen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.