Aktuelle Corona-News

St.Gallenkappel SG: Fritteuse in Brand geraten – Bewohner leicht verletzt

Am Dienstag (24.03.2020), um 16:40 Uhr, ist es an der Rickenstrasse in der Küche eines Einfamilienhauses zu einem Brand gekommen.

Ein Bewohner verletzte sich leicht.

Ein 79-Jähriger erhitze in seiner Küche eine Fritteuse. Aus unbekannten Gründen konnte der Mann diese nicht mehr abstellen, wodurch sie schliesslich Feuer fing. Der 79-Jährige und ein zu Hilfe eilender Nachbar konnten das Feuer bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei selbstständig löschen. Das Feuer konnte sich nicht weiter ausbreiten, jedoch entstand eine starke Rauchentwicklung. Der 79-Jähre verletze sich leicht und wurde von der Rettung ins Spital gebracht. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Franken.

 

Quelle: Kapo SG
Bildquelle: Kapo SG

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

St.Gallenkappel SG: Fritteuse in Brand geraten – Bewohner leicht verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.