Aktuelle Corona-News

Kanton TI: Nur noch punktuelle Geschwindigkeitskontrollen bis Ende Notstand

Die derzeitige Situation im Zusammenhang mit Covid-19 erfordert besondere Aufmerksamkeit bei der Zuweisung von Polizeikräften, sowohl in personeller als auch in finanzieller Hinsicht.

Dies einerseits, um die Ausbreitung des Virus zu bewältigen und zu vermeiden, und andererseits, um die vielfältigen Sicherheitsaufgaben, wie die Überwachung der von der Behörde beschlossenen Bestimmungen, zu gewährleisten.

Aus diesen Gründen wird angekündigt, dass die Polizei zur Prävention im Strassenverkehr nur pünktliche und gezielte Geschwindigkeitskontrollen, auch auf der Grundlage von Meldungen aus der Bevölkerung, durchführen wird, um schwere Verstösse zu unterbinden und die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

In Anbetracht der Tatsache, dass hohe Geschwindigkeiten nach wie vor eine der Hauptursachen für Unfälle mit schweren und/oder tödlichen Folgen sind, werden die Fahrer erneut aufgefordert, die Grenzwerte einzuhalten, um ihre eigene Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer zu schützen. Diese Pressemitteilung ist bis zum Ende des Notstands gültig.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Symbolbild / Kantonspolizei Solothurn

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton TI: Nur noch punktuelle Geschwindigkeitskontrollen bis Ende Notstand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.