Aktuelle Corona-News

Stadt Uster ZH: Raser (23) mit 74 km/h in 30-Zone gemessen

Im Zuge einer am Abend des 26.03.2020 durchgeführten Geschwindigkeitskontrolle an der Gschwaderstrasse in Uster wurde ein Raserdelikt festgestellt.

Der fehlbare Lenker konnte kurz danach gefasst werden.


Die Stadtpolizei führte am vergangenen Donnerstag (28.03.2020) während rund zwei Stunden in der Tempo-30-Zone der Gschwaderstrasse in Uster eine Geschwindigkeitskontrolle mit einem Lasermessgerät durch.

Dabei wurden 26 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt, wobei ein Personenwagenlenker die Kontrollstelle mit 74 km/h anstatt der erlaubten 30 km/h passierte. Der 23-jährige Mann konnte zeitnah durch eine Patrouille der Kantonspolizei Zürich in Wetzikon angehalten und festgenommen werden.

Im Rahmen der Kontrolle erhärtete sich zudem der Verdacht, dass sich der junge Mann in fahrunfähigem Zustand befand. Der Führerausweis wurde ihm an Ort und Stelle abgenommen und die weiteren Ermittlungen eingeleitet. Der fehlbare Lenker muss sich nun vor der zuständigen Untersuchungsbehörde für die begangenen Delikte verantworten.

 

Quelle: Stadtpolizei Uster
Bildquelle: Stadtpolizei Uster

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. JEDEM DIESER OSTRASER MUSS DAS AUTO WEGGENOMMEN WERDEN, ENTWEDER WIRD ER AUSGEWIESEN ODER ER DARF NIIIEEE MEHR AUTOFAHREN !! HIER MÜSSEN JETZT EBENFALLS STRENGE REGELN GEMACHT WERDENN !!!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Uster ZH: Raser (23) mit 74 km/h in 30-Zone gemessen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.