Aktuelle Corona-News

Kanton Graubünden: Mehrheit der Geschäfte hält sich an Vorschriften

Die Kantonspolizei Graubünden und die Stadtpolizei Chur haben am Samstag mehrere Einkaufsgeschäfte bezüglich Einhaltung der COVID-19-Verordnung des Bundesrats kontrolliert.

Die Mehrheit der Geschäfte hielt sich an die Vorschriften.

Bei der Kontrolle von insgesamt 140 Einkaufsgeschäften in Graubünden haben die Kantonspolizei Graubünden und die Stadtpolizei Chur überprüft, ob sich die Geschäfte mit Betriebsbewilligung gemäss Art. 6 Abs. 2 lit. a der Verordnung an die Vorschriften halten. 120 Geschäfte hatten den Non-Food Bereich vom Lebensmittelbereich vorschriftsgemäss abgetrennt und abgesperrt. 20 Betriebe mussten ermahnt werden, die Vorschriften umzusetzen. Bei zehn Geschäften müssen noch Abklärungen getätigt werden, ob es sich bei einzelnen Angeboten um Gegenstände für den täglichen Bedarf handelt.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton Graubünden: Mehrheit der Geschäfte hält sich an Vorschriften

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.