Aktuelle Corona-News

Brief des Kantonsratspräsidenten an die Luzerner Bevölkerung

06.04.2020 |  Von  |  Coronavirus, Luzern, Schweiz

Liebe Luzernerinnen und Luzerner

Noch nie waren die Karwoche und die Vorfreude auf das Osterfest so belastet wie in diesem Jahr. Das Coronavirus gefährdet unsere Gesundheit, schränkt uns persönlich ein, lähmt das öffentliche Leben und belastet die Wirtschaft.

Auch die Politik ist im Corona-Modus. Wichtig ist für Sie als Bürgerinnen und Bürger: Der Kanton Luzern kann dank des grossen Einsatzes des Personals seine Funktionen weiterhin ausüben. Für Stabilität sorgt der regelmässige Austausch zwischen der Gesamt-Regierung und der Geschäftsleitung des Kantonsrats. An der letzten Zusammenkunft sind wir zum Schluss gekommen, die Mai-Session des Kantonsrats abzusagen. Denn: Wir wollen Vorbild sein und die Gesundheit der Kantonsrätinnen und Kantonsräte steht zuoberst.

Drei Dinge haben mich in den vergangenen Wochen sehr beeindruckt:

• Die Bereitschaft der Mehrheit die Einschränkungen zu befolgen,
• die grosse Solidarität in der Bevölkerung mit einem neuen Wir-Gefühl,
• der grossartige Einsatz des medizinischen und pflegerischen Personals. Ihnen danke ich im Namen der ganzen Bevölkerung ganz herzlich.

Die Krise eint – und diese Krise macht uns alle stark. Mein Osterwunsch heisst deshalb: Durchhalten, durchhalten und nochmals durchhalten! Auch wenn die freien Tage und das schöne Wetter locken, halten wir uns mit Überzeugung an die Vorgaben: Hände waschen, Abstand halten, nie mehr als fünf Personen dürfen sich versammeln – und ganz wichtig: Bleiben Sie zuhause!

Je disziplinierter und souveräner wir als Willenskanton Luzern sind, desto rascher können wir in den Normalzustand zurückkehren.

Nun wünsche ich Ihnen, liebe Luzernerinnen und Luzerner, ein schönes, frohes Osterfest.

Mit solidarischen Grüssen

Josef Wyss
Kantonsratspräsident

 

Quelle: Kanton Luzern
Bildquelle: Kanton Luzern

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. Josef Himmelrich

    diszipliniert ? dann würde ich ihnen einmal empfehlen sich in der aglo. an einem wochenende umzusehen. zum beispiel im schwarzenberg oder eigenthal. hier sind ganze völkerwanderungen unterwegs. man kann ja auch so ausweichen, wenn in der stadt luzern verschiedene bereiche abgesperrt werden.
    mit freundlichem gruss
    j.himmelrich

Ihr Kommentar zu:

Brief des Kantonsratspräsidenten an die Luzerner Bevölkerung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.