Aktuelle Corona-News

Feuerwehr rettet zwei schwer verletzte Bauarbeiter

Hamburg. Am Montagmittag wurde die Feuerwehr Hamburg auf eine Baustelle nahe der U-Bahnstation Elbbrücken gerufen.

Hier war aus bislang ungeklärter Ursache ein Paket aus 20 bis 30 Schalbrettern, die von einem Kran versetzt wurden, vom Haken abgerissen und hatten einen Bauarbeiter unter sich begraben, einen weiteren seitlich getroffen und schwer verletzt.

Als die ersten Kräfte eintrafen, hatten Kollegen der Bauarbeiter beide soweit von den Lasten der Schalbretter befreit, sodass die Rettungskräfte freien Zugang zu den Verletzten hatten. Da auf der Baustelle überall Armierungen für Stahlbetonpfeiler bereits installiert waren, gestaltete sich der Zugang schwierig, wie in einem Labyrinth.

Die beiden Bauarbeiter, die schwer und lebensgefährlich verletzt wurden, mussten notärztlich versorgt werden und wurden in speziellen Vakuummatratzen in Kliniken der Maximalversorgung befördert. Der Unfallhergang wird jetzt von der Polizei ermittelt. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg, die mit insgesamt 30 Einsatzkräften vor Ort war, dauerte insgesamt zweieinhalb Stunden.

 

Quelle: Feuerwehr Hamburg
Titelbild: Dmitrijs Kaminskis – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Feuerwehr rettet zwei schwer verletzte Bauarbeiter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.