Aktuelle Corona-News

13-Jähriger als Internetbetrüger ausgeforscht

Bezirk Rohrbach. Im Rahmen von umfangreichen Ermittlungen im Bereich der Suchtmittelkriminalität gelang es Beamten aus dem Bezirk Rohrbach einen Internetbetrug in elf Fällen in den Jahren 2015 und 2016 zu klären.

Demnach wird ein damals 13-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach beschuldigt, verschiedene Elektronikgeräte über Fake-Inserate auf einer Online-Verkaufsplattform angeboten zu haben.

Dazu nutze er drei unterschiedliche Aliasnamen, sechs fingierte E-Mailadressen, zwei Wertkartenhandys und zwei anonyme finnische Bankkonten. Durch geschickte Verkaufsverhandlungen via SMS und E-Mail verleitete er elf Opfer aus ganz Österreich zur Überweisung von Bargeld auf die beiden Konten, ohne die versprochenen Elektronikgeräte als Gegenleistung zu versenden. Der heute 17-Jährige wurde bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt, wo das Verfahren aufgrund der Unmündigkeit des Beschuldigten zum Tatzeitpunkt eingestellt wurde.

 

Quelle: LPD Oberösterreich
Titelbild: Symbolbild / wk1003mike / shutterstock

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

13-Jähriger als Internetbetrüger ausgeforscht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.