Aktuelle Corona-News

Fahrrad-Polizist bei Kontrolle von Auto mitgeschleift – Festnahme

Wien. Ein uniformierter Beamter des Fahrraddienstes wollte gestern einen bei einer rot leuchtenden Ampel stehenden Autolenker wegen Telefonieren am Steuer beanstanden.

Der Lenker zeigte sich zunächst kooperativ. Wie der Beamte dokumentierte, beschleunigte der Mann jedoch plötzlich sein Auto, um sich der Anhaltung zu entziehen.

Hierbei wurde der Beamte 10 bis 20 Meter mitgeschleift. Der Polizist erlitt diverse Verletzungen, das Auto flüchtete unterdessen. Der Beamte wurde umgehend einer ärztlichen Versorgung zugeführt.

Im Zuge der weiterführenden Erhebungen konnte der Beschuldigte mit Unterstützung eines Familienmitglieds telefonisch erreicht und dazu bewogen werden, sich zu stellen. Dies geschah schließlich auf einer Polizeiinspektion in Hernals, wo die Festnahme gegen den u.a. wegen Betrugsdelikten Gesuchten (59, Stbg: Österreich) ausgesprochen wurde. Der 59-Jährige befindet sich in Haft, die Verletzungen des Fahrradpolizisten werden als mittelschwer eingestuft.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Symbolbild / Mehaniq / shutterstock

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Fahrrad-Polizist bei Kontrolle von Auto mitgeschleift – Festnahme

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.