Aktuelle Corona-News

Luzern LU: Stadtparlament entscheidet über neues Lösch- und Rettungsboot

04.05.2020 |  Von  |  Branchennews, Luzern, Schweiz

Der Stadtrat hat die Zuschlagsverfügung für das neue Lösch- und Rettungsboot der Feuerwehr Stadt Luzern an die Weldmec Marine Ab in Finnland erteilt. Sofern auch der Grosse Stadtrat an seiner Sitzung vom 4. Juni 2020 das Geschäft bewilligt, soll die Auslieferung vor Ende 2021 erfolgen.

Der Feuerwehr Stadt Luzern stehen aktuell das Ölwehrboot „Blitz“ und das Lösch- und Rettungsboot „Donner“ zur Verfügung. Letzteres ist 26 Jahre alt und muss zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft dringend ersetzt werden.

Am 30. Oktober 2019 beschloss der Stadtrat nach einem offenen Ausschreibungsverfahren, den Zuschlag der Weldmec Marine Ab in Finnland zu erteilen. Diese Anbieterin erfüllt sämtliche Eignungskriterien und ihr Angebot ist das günstigste. Die Kosten belaufen sich inklusive Teuerungszuschlag auf 914’300 Franken. Der Kanton beteiligt sich mit 340’000 Franken und die Gebäudeversicherung Luzern mit 91’400 Franken an der Beschaffung. Die restlichen Kosten von 482’900 Franken sind durch die Feuerwehr Stadt Luzern zu tragen. Unterhalts- und Reparaturarbeiten werden von einem lokalen Unternehmen ausgeführt.

Nun muss das Geschäft am 4. Juni 2020 noch vom Stadtparlament bewilligt werden. Bei Zustimmung werden umgehend der Vertrag unterschrieben und die Bestellung ausgelöst. Vor Ende 2021 soll das neue Lösch- und Rettungsboot geliefert und einsatzbereit sein.

Bericht und Antrag 6/2020 „Ersatzbeschaffung Lösch- und Rettungsboot“

 

Quelle: Stadt Luzern
Titelbild: yui – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Luzern LU: Stadtparlament entscheidet über neues Lösch- und Rettungsboot

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.