Aktuelle Corona-News

Kanton AG: Zehn Schnellfahrer gestoppt – sieben Führerausweise abgenommen

Die Kantonspolizei führte am Montag in den Bezirken Baden und Aarau Geschwindigkeitskontrollen auf Strecken im Ausserortsbereich durch. Zwei Verkehrsteilnehmer wurden dabei mit 139 km/h (anstelle der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h) gemessen.

Die Kantonspolizei nahm sieben Führerausweise ab. Insgesamt stoppte sie zehn Schnellfahrer.

Die Kantonspolizei Aargau setzte ihr Lasermessgerät am Montag, 04. Mai 2020 in Bellikon und Küttigen ein.

Anstatt sich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h zu halten, fuhr ein 28-jähriger Portugiese mit seinem Auto kurz vor 09.30 Uhr in Bellikon 139 km/h schnell. Die Kantonspolizei hielt ihn sofort an und verzeigte ihn an die Staatsanwaltschaft. Zudem nahm sie ihm den Führerausweis auf der Stelle zu Handen der Entzugsbehörde ab.

An der Staffeleggstrasse in Küttigen stoppte die Polizei am Montagnachmittag gleich neun Verkehrsteilnehmer. Der Schnellste, ein 27-jähriger Türke, wurde dabei mit seinem Motorrad mit 139 km/h gemessen. Ihm sowie weiteren drei Motorradfahrern sowie zwei Automobilisten (mit Geschwindigkeiten von 122 bis 130 km/h) nahm die Polizei den Führerausweis nach der Anhaltung sofort ab.

Weiterfahren duften drei Autofahrer, die mit Geschwindigkeiten von 116 bis 117 km/h erfasst worden sind.

Bei ihren Kontrollen mit dem Lasermessgerät fokussiert sich die Kantonspolizei Aargau ausschliesslich auf Verkehrsteilnehmer, deren Geschwindigkeitsüberschreitung einem groben Verkehrsdelikt entspricht und den Führerausweisentzug durch die Administrativbehörde zur Folge hat.

 

Quelle: Kapo Aargau
Titelbild: Symbolbild © Kapo Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton AG: Zehn Schnellfahrer gestoppt – sieben Führerausweise abgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.