Aktuelle Corona-News

Frau (43) zieht Waffe in Arztpraxis und gibt Schüsse ab

Köln. Zwei Stunden nach Schüssen mit einer Schreckschusswaffe in einer Arztpraxis am Neumarkt haben Spezialkräfte der Polizei Köln am Donnerstagmittag (7. Mai) die Tatverdächtige (43) in ihrer nahegelegenen Innenstadtwohnung festgenommen.

Sie leistete keinen Widerstand und blieb selbst unverletzt. Durch die Schüsse erlitten zwei Personen in der Psychotherapeutischen Praxis ein Knalltrauma.

Nach Zeugenaussagen soll die 43-Jährige gegen 10.30 Uhr die Waffe gezogen und mehrfach in Richtung Praxistheke geschossen haben. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Die Tatverdächtige wird derzeit von einem Arzt auf ihren Gesundheitszustand untersucht.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln
Titelbild: ivosar – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Frau (43) zieht Waffe in Arztpraxis und gibt Schüsse ab

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.