Aktuelle Corona-News

16-Jährige an Bahnübergang von Zug tödlich erfasst – Schranke stand oben

Frankfurt am Main. Am 07.05.2020 erfasste gegen 20 Uhr ein Regionalzug eine Fußgängerin, einen Radfahrer und einen PKW an einem Bahnübergang, in der Oeserstraße, im Stadtteil Nied.

Die Radfahrerin wurde tödlich verletzt. Die Fahrerin des PKW und der Radfahrer wurden jeweils schwer verletzt. Die Fahrerin des PKW musste mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem PKW befreit werden. Beide Personen sind an den Rettungsdienst übergeben und die Klinik gebracht worden.

Nach Beendigung der Rettungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle, für die Ermittlungsarbeiten der Bundespolizei, durch die Kräfte der freiwilligen Feuerwehren Schwanheim und Niedererlenbach ausgeleuchtet.

Die Insassen der Regionalbahn blieben Unverletzt. Passanten die den Unfall gesehen hatten wurden durch die alarmierten Notfallseelsorger betreut. Insgesamt war die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Notfallvorsorge mit 70 Einsatzkräften vor Ort. Der Unfallhergang sowie die Schadensumme sind Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Anmerkung der Redaktion: Laut Bild.de handelt es sich bei dem Todesopfer um eine 16-Jährige. Ermittlungen haben ergeben, dass die Bahnschrank zum Zeitpunkt des Unfalls oben gewesen sein soll.

„Wie der Sprecher der Bundespolizei Frankfurt, Ralf Ströher, mitteilte, ereignete sich der Unfall, als eine Schrankenwärterin im Dienst war.

Es gebe ein Wärterhäuschen vor Ort, in dem die Wärterin zum Zeitpunkt des Unfalls ihren Dienst versehen habe. Erst im März hatte die Bahn die Stelle des Schrankenwärters am Bahnübergang Nied öffentlich ausgeschrieben. Die Kollegin habe zum Zeitpunkt des Unfalls in ihrem Wärterhäuschen in unmittelbarer Nähe gesessen. Sie stehe unter Schock (Quelle: hessenschau)“

 

Quelle: Feuerwehr Frankfurt am Main
Titelbild: Smileus – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. Immerwieder ein Schock so etwas zu hören. Meistens hört man’s doch andersrum, das die Schranken runter sind weil ein Vogel, Stock oä.es ausgelöst hat.
    Mein Beileid den Angehörigen und viel Kraft.?

Ihr Kommentar zu:

16-Jährige an Bahnübergang von Zug tödlich erfasst – Schranke stand oben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.