Aktuelle Corona-News

Bex VD: Arbeiter (✝︎33) stirbt bei Sturz aus 11 Metern

Am Donnerstag, dem 7. Mai 2020, stürzte ein Arbeiter, der in einem hydraulischen Stollen arbeitete, von einer 11 Meter hohen Plattform.

Er starb an der Unfallstelle.

Am Donnerstag, dem 7. Mai 2020 um ca. 9.20 Uhr stürzte ein Angestellter 11 Meter tief in einen hydraulischen Stollen. Er arbeitete auf einer Plattform aus Gittern, als er unter Umständen stürzte, die von der Untersuchung zu bestimmen sind. Der Arzt der REGA konnte nur den Tod des Opfers, eines 33-jährigen im Wallis lebenden Schweizers, feststellen. Zum Zeitpunkt des Unfalls waren mehrere Arbeiter anwesend. Aufgrund des Schocks erhielten sie psychologische Unterstützung.

Der diensthabende Staatsanwalt leitete eine strafrechtliche Untersuchung ein und begab sich an den Unfallort. Dadurch werden der genaue Verlauf und die Ursachen des Unfalls bestimmt. Er übertrug die Ermittlungen den Gendarmen der Region, mit Unterstützung der Inspektoren der forensischen Polizeibrigade und der SUVA.

Dieser Einsatz erforderte die Beteiligung von 4 Gendarmerie- und EPOC-Patrouillen, einer Patrouille der forensischen Polizeibrigade, der Rettungskolonne von Villars, der GRIMP (Aufklärungs- und Interventionsgruppe in gefährlicher Umgebung der Stadt Lausanne), eines Krankenwagens der CSU CAVD aus Aigle und einer SMUR-Crew, eines Helikopters der REGA und eines Inspektors der SUVA.

 

Quelle: Kantonspolizei Waadt
Titelbild: Symbolbild / Marina Biryukova / shutterstock

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Bex VD: Arbeiter (✝︎33) stirbt bei Sturz aus 11 Metern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.