Fahndung nach versuchtem Raub auf Kiosk

Düren. Am 05.02.2020 versuchten zwei bislang Unbekannte, einen Kiosk auf der Frankenstraße in Düren auszurauben.

Gegen 20:00 Uhr hatten die beiden maskierten und bewaffneten Täter den Laden betreten und eine Kundin und den Kioskbetreiber bedroht.

Dieser wurde durch Schläge leicht verletzt. Die Räuber ließen schließlich von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute. Beschrieben wurde einer der Täter als 19 bis 23 Jahre alt, circa 155 bis 160 cm klein und von kräftiger Statur. Er soll südländischer Herkunft gewesen sein. Er trug schwarze Kleidung (Trainingsjacke, Arbeitshose, Lederhandschuhe) und eine schwarze Maske vor dem Gesicht. Der zweite Täter soll ebenfalls ein südländischer Typ gewesen sein und mit circa 180 cm und sportlicher Figur deutlich größer als sein Mittäter. Er war höchstens 21 Jahre alt, hat dunkelbraune Augen, dichte Wimpern und auffällig gepflegte Augenbrauen. Er trug bei der Tat eine rote Maske und dunkle Kleidung. Beide Männer sprachen akzentfreies Deutsch.


Kiosk Frankenstraße 2


Hinweise auf die auf den Bildern zu sehenden Räuber nimmt die zuständige Sachbearbeiterin zu den üblichen Bürodienstzeiten unter der Rufnummer 02421 949-8311 entgegen. Außerhalb dieser wenden Sie sich bitte an die Leitstelle der Polizei unter 02421 949-6425.

 

Quelle: Polizei Düren
Bildquelle: Polizei Düren




Ihr Kommentar zu:

Fahndung nach versuchtem Raub auf Kiosk

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.