Aktuelle Corona-News

Möhlin AG: Junger Mann niedergeschlagen und ausgeraubt – Zeugenaufruf

In der Nacht auf Samstag wurde ein 18-jähriger Schweizer am Bahnhof in Möhlin von zwei Unbekannten niedergestreckt und beraubt.

Die Polizei sucht Zeugen.

Am Samstag, 09. Mai 2020, zwischen 03.00 Uhr und 04.00 Uhr begab sich ein junger Mann aus der Region zu Fuss an den Bahnhof Möhlin. Im Bereich Hintere Dammstrasse wurde er von zwei unbekannten Männern angesprochen und sogleich mit Faustschlägen gegen Kopf und Oberkörper traktiert. Als das Opfer am Boden lag behändigten die beiden Täter dessen Portemonnaie und entwendete das Bargeld. Danach ergriffen sie die Flucht in Richtung Bahnhofunterführung. Das Opfer zog sich beim Überfall Prellungen, Kratzer und Schürfungen zu.

Signalement

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:

1) 20 – 25 Jahre, ca. 185cm gross, sportliche Figur, trug eine dunkle Übergangsjacke mit Kapuze und einen eher winterlichen Schal vor dem Gesicht. Sprach lokalen Dialekt.

2) 20 – 25 Jahre, ca. 185cm gross, sportliche Figur, trug eine dunkle Stoffjacke, dunkle Hose und ein Schlauchtuch vor dem Gesicht.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer Angaben zur Tat oder Täterschaft machen kann, wird gebeten, sich beim Stützpunkt Baden (Tel. 056 200 11 11) zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Titelbild: Symbolbild / Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Möhlin AG: Junger Mann niedergeschlagen und ausgeraubt – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.