Reinach BL: Raser mit 90 km/h zu viel aus dem Verkehr gezogen

Am Samstagabend, 9. Mai 2020, kurz nach 20.00 Uhr, registrierte die Polizei Basel-Landschaft, im Rahmen einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle, auf Autobahn A18 einen Motorradlenker, welcher mit massiv übersetzter Geschwindigkeit in Richtung Delémont unterwegs war.

Die Messungen ergab, nach Abzug der gesetzlichen Toleranz, eine Geschwindigkeit von 170 km/h; auf dem betreffenden Streckenabschnitt sind 80 km/h zulässig.

Bei dieser Geschwindigkeitsübertretung handelt es sich, gemäss Strassenverkehrsgesetz, um einen Raserfall.

Der Lenker, ein 25-jähriger türkischer Staatsangehöriger, musste seinen Führerausweis abgeben. Sein Motorrad wurde, auf Weisung der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft, beschlagnahmt.

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Titelbild: Symbolbild / Lumen-Photos / shutterstock

Was ist los im Kanton Basel-Landschaft?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!




1 Kommentar


  1. Früher wurden Mopeds, die zu schnell fuhren, Eingestampft.
    Also………….!

Ihr Kommentar zu:

Reinach BL: Raser mit 90 km/h zu viel aus dem Verkehr gezogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.