Aktuelle Corona-News

Zwei Brüder (23, 32) schlagen 60-Jährigen krankenhausreif

Salzburg. Am Abend des 09.05.2020, kam es in einem Wohnhaus in der Stadt Salzburg nach einer vorerst verbalen Auseinandersetzung, zu einer schweren Körperverletzung.

Dem Streit gingen bereits länger andauernde Nachbarschaftsunstimmigkeiten voraus. Bei den beiden Beschuldigten handelt es sich um zwei Brüder im Alter von 32 und 23 Jahren, beim Opfer um einen 60-jährigen Mann, alle drei sind österreichische Staatsbürger mit türkischer Herkunft.


Das Opfer, welches kurz vor der Tat von dessen Arbeit nach Hause kam, wurde im Eingangsbereich des Objektes von einem der zwei beschuldigten Brüder mittels eines Gartenrechens im Bereich des Gesichtes geschlagen, woraufhin dieser im Bereich der dort befindlichen Stiege zu Sturz kam. Folglich wandten sich beide Brüder zu den am Boden liegenden Opfer und schlugen dieses mehrmals mit Faustschlägen sowie Fußtritten im Bereich des Oberkörpers.
Das Opfer erlitt durch die Straftat schwere Verletzungen am Oberkörper und im Gesicht.
Beide Beschuldigten wurden durch die einschreitenden Beamten festgenommen.
Das Opfer wurde durch eine RK Besatzung ins UKH-Salzburg verbracht und dort stationär aufgenommen.

 

Quelle: LPD Salzburg
Titelbild: Symbolbild / Mehaniq / shutterstock

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Zwei Brüder (23, 32) schlagen 60-Jährigen krankenhausreif

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.