Aktuelle Corona-News

Baar ZG: Streit zwischen Autofahrern – Schweizer verletzt Deutschen

Am Sonntagabend ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrer gekommen. Dabei wurde einer von ihnen mit einem Sackmesser leicht verletzt.

Der mutmassliche Täter konnte wenig später angehalten und festgenommen werden.

Der Vorfall nahm am Sonntagabend (10. Mai 2020), um 19:45 Uhr, in Walterswil (Gemeinde Baar) seinen Lauf. Bei der Coop-Tankstelle an der Sihlbruggstrasse gerieten sich zwei Autofahrer wegen eines Fahrmanövers in die Haare, worauf es zu einem verbalen Disput kam. Diese Streitigkeiten wurden wenig später beim McDonalds an der Blegistrasse weitergeführt. Dabei blieb es jedoch nicht mehr nur bei einem mündlichen Disput, sondern es entwickelte sich eine tätliche Auseinandersetzung. Dabei verletzt einer der beiden Männer, ein 66-jähriger Schweizer, seinen Kontrahenten, einen 45-jährigen Deutschen, mit einem Sackmesser leicht am Kinn.

In der Folge entfernte sich der mutmassliche Täter mit seinem Auto in Richtung Autobahn. Weit kam er allerdings nicht, Einsatzkräfte der Zuger Polizei gelang es nämlich, dass signalisierte Fahrzeug auf der Autobahn A4a, unmittelbar vor der Blegikurve, zu stoppen. Der Lenker wurde daraufhin vorübergehend festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat gegen beide Streithähne eine Strafuntersuchung eröffnet.

 

Quelle: Zuger Polizei
Titelbild: Symbolbild © Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Baar ZG: Streit zwischen Autofahrern – Schweizer verletzt Deutschen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.