Aktuelle Corona-News

Biel BE: Brand in Kellerabteil ausgebrochen – zwei Personen ins Spital gebracht

Am Montagabend ist in einem Kellerabteil in einem Mehrfamilienhaus in Biel ein Brand ausgebrochen. Zwei Personen wurden ins Spital gebracht. Die Brandursache wird abgeklärt.

Die Meldung zu einer starken Rauchentwicklung in einer Liegenschaft an der Neuengasse in Biel ging bei der Kantonspolizei Bern am Montag, 11. Mai 2020, kurz nach 23.20 Uhr, ein. Die umgehend ausgerückten Angehörigen der Berufsfeuerwehr Biel konnten den Brand im Keller der Liegenschaft lokalisieren, rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Das Gebäude wurde anschliessend mittels Entlüfter vom Rauch befreit.

Sämtliche im Haus anwesenden Personen konnten dieses während des Einsatzes mit Hilfe der Berufsfeuerwehr Biel und der Polizei verlassen. Um sich in Sicherheit zu bringen waren zwei Frauen noch vor der Evakuation aus einem Fenster im ersten Obergeschoss gesprungen. Sie mussten in der Folge durch aufgebotene Ambulanzteams vor Ort erstbetreut und anschliessend zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Eine der beiden Frauen konnte dieses noch in der Nacht wieder verlassen. Die zweite Frau zog sich Sturzverletzungen zu und musste im Spital bleiben.

Während der Einsatzdauer war die Strasse im Bereich der betroffenen Liegenschaft für den Verkehr gesperrt. Eine lokale Umleitung wurde eingerichtet.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Biel BE: Brand in Kellerabteil ausgebrochen – zwei Personen ins Spital gebracht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.