Aktuelle Corona-News

Lugano TI: 18-jähriger mit 66 km/h zu viel geblitzt – Anzeige

Die Kantonspolizei und die Polizei der Stadt Lugano teilen mit, dass bei einer Geschwindigkeitskontrolle, die heute am frühen Nachmittag auf der Via San Pietro Pambio im Gebiet von Lugano durchgeführt wurde, ein 18-jähriger Schweizer Motorradfahrer mit Wohnsitz in Lugano bei einer Geschwindigkeit von 126 km/h abgefangen wurde, wo das Limit bei 60 liegt.

Der junge Mann wird der Staatsanwaltschaft wegen schwerer Verstösse gegen das Bundesverkehrsgesetz im Sinne des Rasergesetzes angezeigt.

Inzwischen wurde ihm der Führerschein entzogen und sein Fahrzeug beschlagnahmt. Bei der gleichen Kontrolle durch die Polizei von Lugano wurde auch ein 19-jähriger Schweizer Motorradfahrer, ein Fahrschüler und in der Region wohnhaft, mit einer Geschwindigkeit von 108 Stundenkilometern abgefangen, wobei die Höchstgeschwindigkeit 60 km/h beträgt. Letztere werden ebenso als schwere Verstösse gegen das Bundesgesetz über den Strassenverkehr behandelt.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Symbolbild / Lumen-Photos / shutterstock

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Lugano TI: 18-jähriger mit 66 km/h zu viel geblitzt – Anzeige

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.