Aktuelle Corona-News

Zürich ZH: Covid-Verordnung wird weiter konsequent durchgesetzt

Die Handlungsrichtlinien des Kommandanten der Stadtpolizei Zürich wurden am Samstagnachmittag, 9. Mai 2020, auf dem Sechseläutenplatz nicht korrekt umgesetzt.

Gegen 14 Uhr versammelten sich auf dem Sechseläutenplatz über 100 Personen, um gegen die Massnahmen des Bundesrats zur Bekämpfung des Coronavirus zu protestieren. Der Kommandant hat den Einsatz vom Samstag am Montagmorgen mit der Einsatzleitung eingehend analysiert und festgestellt, dass die Situation in diesem Fall von der Einsatzleitung falsch eingeschätzt worden war.

Zum einen wurde zu spät reagiert und zum anderen wurden die Richtlinien des Kommandanten nicht korrekt umgesetzt. Die Teilnehmenden der verbotenen Veranstaltung hätten sofort aufgefordert werden müssen, die Veranstaltung zu beenden und den Platz zu verlassen. Die Polizei hätte Personen, die den Anweisungen, den Platz zu verlassen, nicht Folge geleistet hatten, kontrollieren, wegweisen und verzeigen müssen.

Die Stadtpolizei Zürich setzt das vom Bundesrat in Kraft gesetzte Versammlungs- und Veranstaltungsverbot konsequent um und wird Veranstaltungen und Versammlungen weiterhin nicht tolerieren. Die Stadtpolizei appelliert an die Bevölkerung, die Vorgaben des Bundesrats zum Schutz der Menschen und ihrer Gesundheit einzuhalten und zu respektieren. Die Covid-Verordnung hat das Ziel, Leben zu retten. Deshalb ist das konsequente Vorgehen nicht gegen, sondern für die Bevölkerung.

Diese Meldung soll die Bevölkerung darüber aufklären und informieren, wie die Stadtpolizei Zürich die Covid-Verordnung umsetzt und allfällig entstandene Unsicherheiten beseitigen.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Covid-Verordnung wird weiter konsequent durchgesetzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.