Aktuelle Corona-News

Bulle FR: Fahrzeuglenker ohne Führerausweis von der Polizei gestoppt

Gestern Morgen hat eine Polizeipatrouille in Bulle einen Fahrzeuglenker angehalten, der ohne Führerausweis unterwegs war. Er wurde auf dem Polizeiposten befragt. Er wird bei der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht.

Am Dienstag, 12. Mai 2020, gegen 1130 Uhr, nahm die eine Patrouille der Kantonspolizei eine präventive Präsenz zum Schulbeginn in Bulle, an der Rue de la Léchère, vor.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt haben die Polizisten auf genannter Strasse einen Autofahrer bemerkt, der mit einem Auto ohne Kennzeichen unterwegs war. Sie haben den Lenker unverzüglich angehalten und ihn auf den Polizeiposten zur Einvernahme mitgenommen, bevor sie ihn wieder auf freien Fuss gesetzt haben.

Die Ermittlung hat ergeben, dass der Lenker, ein 35-jähriger Staatsangehöriger von Portugal, mit seinem Auto unterwegs war, das nicht mehr versichert war. Die Ermittlungen haben ebenfalls ergeben, dass er ohne Führerausweis gefahren ist. Dieser wurde ihm im 2016 vom Amt für Strassenverkehr und Schifffahrt entzogen. Er wird bei der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: Kapo FR
Titelbild: Symbolbild © Kapo FR

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Bulle FR: Fahrzeuglenker ohne Führerausweis von der Polizei gestoppt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.