Aktuelle Corona-News

St. Gallen SG: Polizei löst Anti-Corona-Kundgebung auf Kornhausplatz auf

Am Samstagnachmittag (16.05.2020) fanden sich gegen 100 Personen auf dem Kornhausplatz ein. Die Versammlung richtete sich vor allem gegen die Massnahmen des Bundes zur Bekämpfung des Coronavirus.

Die friedliche Kundgebung wurde aufgrund des aktuellen Versammlungsverbotes durch die Stadtpolizei St.Gallen aufgelöst.

Am Samstagnachmittag versammelten sich ab 14:00 Uhr gegen 100 Personen auf dem Kornhausplatz. Unter den gut 100 Personen befanden sich auch Passanten, die dem friedlichen Geschehen zusahen. Die Protestaktion richtete sich mehrheitlich gegen die Massnahmen des Bundes zur Bekämpfung des Coronavirus. Die Versammlung verstiess gegen die bundesrätliche Verordnung, welche Menschenansammlungen verbietet. Mehrfach mussten Teilnehmende auf die geforderten 2 Meter Abstand hingewiesen werden. Um 14:25 Uhr forderte die Stadtpolizei die Versammelten auf, innerhalb von 10 Minuten die Kundgebung aufzulösen, bzw. den Platz zu verlassen. Die Aufforderung wurde mit kurzen Buhrufen quittiert. Die Auflösung verlief friedlich und innerhalb der gesetzten Frist. Bussen oder Anzeigen mussten keine ausgestellt werden.

 

Quelle: Stadtpolizei St. Gallen
Titelbild: Stadtpolizei St. Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

St. Gallen SG: Polizei löst Anti-Corona-Kundgebung auf Kornhausplatz auf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.