Aktuelle Corona-News

Baar ZG: Fussgängerin nach Kollision mit Auto im Spital verstorben

Die 54-jährige Frau, die am Montagmittag (18. Mai 2020), in Allenwinden von einem Auto erfasst und lebensbedrohlich verletzt wurde, ist leider im Spital verstorben.

Wie es genau zum Unfall kam, klären die Zuger Strafverfolgungsbehörden zurzeit ab.

Der Unfall hatte sich am Montagmittag (18. Mai 2020), kurz vor 13:00 Uhr, auf der Dorfstrasse in Allenwinden ereignet.



Der Unfall passierte am Montagnachmittag (18. Mai 2020), kurz vor 13:00 Uhr, auf der Dorfstrasse in Allenwinden. Ein 23-jähriger Autofahrer, der bergwärts unterwegs war, verlor unmittelbar nach der Einmündung «Winzrüti» die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pick-up überquerte die Strasse, prallte auf der linken Seite in das Bushäuschen der Haltestelle «Egg», erfasste eine Frau auf dem dortigen Trottoir und kollidierte anschliessend mit einer Strassenlaterne.

Die 54-jährige Fussgängerin wurde dabei lebensbedrohlich verletzt. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst Zug wurde sie mit der Rega in ein ausserkantonales Spital überflogen.

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die Spurensicherung am Unfallort erfolgte durch den Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat beim Unfallfahrer eine Blut- und Urinprobe im Spital angeordnet.

Für die Bergung sowie die Spurensicherung musste die Dorfstrasse durch Allenwinden ge- sperrt werden.

Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehr Baar sowie Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der Rega, eines privaten Abschleppunternehmens sowie der Zuger Polizei.

 

Quelle: Zuger Polizei
Titelbild: Avanta / shutterstock

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Baar ZG: Fussgängerin nach Kollision mit Auto im Spital verstorben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.