Aktuelle Corona-News

Risch Rotkreuz ZG / A14: Sechs Fahrzeuge in Auffahrunfall involviert

Im Morgenverkehr sind auf der Autobahn A14 gleich mehrere Fahrzeuge ineinander gefahren. Verletzt wurde niemand.

Der Sachschaden beträgt rund 90`000 Franken.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagmorgen (19. Mai 2020), kurz vor 06:30 Uhr, auf der Autobahn A14, zwischen Gisikon und Rotkreuz in Fahrtrichtung Zug. Durch einen auf dem Pannenstreifen stehenden Lastwagen waren mehrere Autolenker unaufmerksam, worauf es auf dem Überholstreifen zu einer Auffahrkollision kam. Gesamthaft waren sechs Fahrzeuge in den Unfall verwickelt.

Der Schaden an der Leiteinrichtung sowie an den involvierten Autos beträgt rund 90`000 Franken. An drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

Für die Fahrzeugbergung sowie die Unfallaufnahme musste der Überholstreifen gesperrt werden. Dies führte im Morgenverkehr zu grösseren Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz stand neben der Zuger Polizei auch ein privates Abschleppunternehmen, das mehrere Fahrzeuge abtransportieren musste.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Risch Rotkreuz ZG / A14: Sechs Fahrzeuge in Auffahrunfall involviert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.