Aktuelle Corona-News

Raser von Polizei aus brennendem Wrack gerettet

Raunheim/ B 43. Am frühen Dienstagabend (19.05.), 20.45 Uhr, befuhr ein 26-jähriger Mann aus Frankfurt mit seinem hochmotorisierten PKW Audi A 3 die Autobahnabfahrt der BAB 3 in Richtung B 43.

Laut Zeugenangaben war der Audi-Fahrer schon mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von der BAB 3 in die Abfahrt zu der B 43 abgefahren. Da das Fahrzeug aufgrund seiner Fahrweise auch einer Polizeistreife der Polizeiautobahnstation Wiesbaden aufgefallen war, sollte der Fahrer einer Kontrolle im Bereich der B 43 unterzogen werden.

Noch bevor die Streife mittels Inanspruchnahme von Sonderrechten zu dem mehrere hundert Meter davor fahrenden PKW Audi aufschließen konnte, kam der Frankfurter mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich.

Glücklicherweise konnte die jetzt eintreffende Streife den verunfallten Fahrer aus seinem Fahrzeug bergen, da dieses mittlerweile angefangen hatte zu brennen! Nachdem der PKW-Fahrer mit leichten Verletzung in Sicherheit gebracht worden war, konnten die Beamten die Flammen mittels Bordfeuerlöscher ablöschen. Die Abfahrt der BAB 3 und ein Teilstück der B 43 waren während der Verkehrsunfallaufnahme für knapp zwei Stunden gesperrt. Neben Streifen der Polizeidirektion Groß- Gerau, der Polizeiautobahnstation Wiesbaden waren auch Rettungsdienst und Feuerwehr vor Ort im Einsatz.

 

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen
Titelbild: Symbolbild © Joerg Huettenhoelscher – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Raser von Polizei aus brennendem Wrack gerettet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.