Aktuelle Corona-News

St.Gallen SG: Vier Sportwagen nach Rennen beschlagnahmt

Am Sonntagabend (17.05.2020) stellte die Stadtpolizei St.Gallen auf der Sonnenstrasse zwei Autofahrer fest, welche übermässigen Lärm verursachten und sich gegenseitig provozierten. Auf der Autobahn folgte ein Rennen mit zwei weiteren Autos.

Die vier Beteiligten im Alter zwischen 20 und 24 Jahren wurden vorläufig festgenommen und bei der Staatsanwaltschaft St.Gallen angezeigt. Ebenso wurden die vier Sportwagen beschlagnahmt.

Am Sonntag, 17. Mai 2020, fielen einer Patrouille um 19.15 Uhr an der Sonnenstrasse zwei Autofahrer auf, welche mit hochdrehenden Motoren herumfuhren. Dabei provozierten sie sich gegenseitig mit ihrer Fahrweise. Die beiden Männer fuhren auf die Autobahn, wobei eine zivile Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen ihnen folgte. Bei der Einfahrt beschleunigten sie ihre Sportwagen massiv und überschritten die signalisierte Geschwindigkeit erheblich. Dort trafen sie auf zwei weitere Sportwagen, welche bereits auf der Autobahn unterwegs waren. Danach fuhren sich die Autofahrer teils bis auf wenige Meter auf, überholten einander rechts und waren wiederum mit massiv überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Teilweise dürften die Geschwindigkeiten um mehr als 60 km/h überschritten worden sein.

Ein Autofahrer konnte beim Anschlusswerk Meggenhus angehalten werden. Die weiteren Fahrzeuge konnte die Kantonspolizei St.Gallen, aufgrund der Kontrollschilder an der Wohnadresse der Halter oder anlässlich der Patrouillentätigkeit auf der Strasse anhalten.

Die vier Autofahrer aus Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Kroatien und Montenegro sind zwischen 20 und 24 Jahre alt. Sie wurden alle vorläufig festgenommen und mussten die Nacht auf dem Polizeiposten verbringen. Am Folgetag wurden sie nach den Befragungen wieder entlassen. Die vier Sportwagen mit teilweise mehr als 600 PS wurden durch die Staatsanwaltschaft St.Gallen beschlagnahmt.

Den vier Beschuldigten wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen und sie werden durch die Stadtpolizei St.Gallen wegen krassem Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit sowie Teilnahme an einem unbewilligten Rennen bei der Staatsanwaltschaft St.Gallen angezeigt.

Personen, welchen die Fahrzeuge aufgefallen sind oder welche durch ihre Fahrweise gar gefährdet wurden, sollen sich bitte bei der Stadtpolizei St.Gallen, 071 224 60 00, melden.





 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. Gute Arbeit der Kapp SG! Nun hoffen wir dass die Staatsanwaltschaft SG diese guten Bemühungen der Polizei die Fehlbaren auch entsprechend sanktioniert! Weiter frage ich mich, wie solch junge Schnösel in den Besitz solch teurer Fahrzeuge kommen! Kein Wunder keimt der Rechtsextremismus immer mehr auf wenn sogenannte Flüchtlinge oder besser gesagt Migranten immer wieder auf solche Weise auffallen!

Ihr Kommentar zu:

St.Gallen SG: Vier Sportwagen nach Rennen beschlagnahmt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.