Aktuelle Corona-News

A1 Regensdorf ZH: Vier Minderjährige ohne Führerausweise bei Spritztour gestoppt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwochmorgen (20.5.2020) auf der A1 (Gemeindegebiet Regensdorf) einen Personenwagen gestoppt, welcher abwechselnd von vier Minderjährigen gelenkt wurde.

Kurz vor 6 Uhr fiel einer Verkehrspolizeipatrouille der Kantonspolizei Zürich am Ende des Gubristtunnels ein an mehreren Stellen beschädigter Personenwagen auf.

Bei der nachfolgenden Kontrolle trafen die Polizisten im Fahrzeug vier männliche Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren an. Sie lenkten das Fahrzeug abwechslungsweise während den frühen Morgenstunden, durch verschiedene Bezirke des Kantons Zürich, bis sie auf der A1 durch die Polizei gestoppt wurden.

Zuvor, zwischen 4 und 5.30 Uhr, kollidierte ihr Fahrzeug in Affoltern a.A. auf dem Kronenplatz mit einem dort abgestellten Anhänger oder Lieferwagen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernten Sie sich von der Unfallstelle.

Die vier jungen Männer werden sich vor den für sie zuständigen behördlichen Instanzen verantworten müssen.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild / Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

A1 Regensdorf ZH: Vier Minderjährige ohne Führerausweise bei Spritztour gestoppt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.