Aktuelle Corona-News

A8 Leissigentunnel BE: Frau prallt gegen Tunnelwand – mit Rega ins Spital geflogen

In der Nacht auf Donnerstag ist auf der A8 im Leissigentunnel ein Auto mit der Tunnelmauer kollidiert.

Die Lenkerin wurde verletzt und musste mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen werden. Der Unfallhergang wird untersucht.

Bei der Kantonspolizei Bern ging am Mittwoch, 20. Mai 2020, kurz vor 23.45 Uhr, die Meldung ein, dass es auf der A8 im Leissigentunnel zu einem Selbstunfall gekommen sei. Aktuellen Erkenntnissen zufolge war ein Auto in Richtung Interlaken unterwegs gewesen, als es im Tunnelinnern auf Höhe der Pannenbucht rechts von der Fahrbahn abkam und mit der Tunnelwand kollidierte.

Die Autolenkerin wurde beim Unfall verletzt. Sie wurde zunächst durch Ersthelfer betreut und mithilfe von Angehörigen der Feuerwehr Bödeli aus dem Auto geborgen. Nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam wurde die Frau schliesslich mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen.

Während des Rettungseinsatzes und den Unfallarbeiten musste der Leissigentunnel für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde lokal umgeleitet. Die Kantonspolizei Bern hat zum Hergang und den Umständen des Unfalls Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild / Rega

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

A8 Leissigentunnel BE: Frau prallt gegen Tunnelwand – mit Rega ins Spital geflogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.