Aktuelle Corona-News

Luzern LU: Gebäude wegen unbekannter Substanz vorübergehend evakuiert

21.05.2020 |  Von  |  Luzern, Polizeinews, Schweiz

Am Mittwochnachmittag rückten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Einsatz am Grendel in der Stadt Luzern aus.

Ein Gebäude musste evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.

Am Mittwoch, 20. Mai 2020, 15:24 Uhr, erhielt die Luzerner Polizei eine Meldung, wonach im Treppenhaus des Geschäfts- und Mehrfamilienhauses am Grendel 21 in der Stadt Luzern ein beissender Geruch festgestellt werde, welcher starken Hustenreiz auslöse. Die aufgebotene Feuerwehr der Stadt Luzern konnte einen erhöhten Kohlenstoffmonixid-Wert feststellen. Sämtliche Personen wurden aus dem Gebäude evakuiert und durch den Rettungsdienst untersucht. Sie konnten ohne weitere medizinischen Abkläungen entlassen werden.

Die Feuerwehr durchsuchte das Gebäude nach dem Grund für den erhöhten Wert. An einer Türe konnte eine unbekannte Substanz eruiert werden. Spezialisten der Chemiewehr Emmen führten vor Ort diverse Messungen vor und untersuchten die Substanz. Bislang ergaben die Untersuchungen keinen Hinweis auf die Art der Substanz.

Das Gebäude wurde kurz vor 19 Uhr von der Feuerwehr wieder freigegeben.

Im Einsatz standen die Feuerwehr der Stadt Luzern, die Chemiewehr Emmen, der Rettungsdienst 144 sowie die Luzerner Polizei.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: P.Ochsner

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Luzern LU: Gebäude wegen unbekannter Substanz vorübergehend evakuiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.