Aktuelle Corona-News

Appenzell AI: Abfall in Entsorgungsmulde geriet in Brand

Dank sofortiger Alarmierung und besonnenem Verhalten der Angestellten des Ökohofs konnte grösserer Schaden verhindert werden.

Am Samstagmittag (23.05.2020) kurz vor 13.00 Uhr bemerkten Angestellte des Ökohofs in Appenzell seltsamen Geruch und kurz danach auch Rauch in der Entsorgungsmulde für brennbare Abfälle.

Sofort wurde die Stützpunktfeuerwehr Appenzell und ein Spezialfahrzeug für den Transport der Mulde aufgeboten. Die Einsatzkräfte konnten die Mulde schnell aus der Halle des Ökohofs auf den Vorplatz ziehen und den Kleinbrand löschen. Es entstand Sachschaden von rund 2000 Franken. Warum es brannte ist Gegenstand von Ermittlungen durch die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden. Im Einsatz war auch der Pikettdienst vom Amt für Umwelt.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden
Titelbild: Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden

Was ist los im Kanton Appenzell-Innerrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Appenzell AI: Abfall in Entsorgungsmulde geriet in Brand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.